banner aktiv in wue infokatalog

Aphasiker-Zentrum

Aphasiker-Zentrum Unterfranken gGmbH - Zentrum für Aphasie und Schlaganfall -

Kurzbeschreibung der Einrichtung

  • „Aphasie“ bedeutet Sprachverlust aufgrund einer Schädigung des Gehirns. Mögliche Ursachen sind Schlaganfall, Unfall oder Hirntumor. Menschen mit Aphasie haben mehr oder weniger Schwierigkeiten beim Sprechen, Verstehen, Schreiben und/oder Lesen.
  • Ziel ist es, Betroffenen und Angehörigen Hilfestellung zur Selbsthilfe zu geben und zwar durch:

Beratung und Information bei Fragen der Rehabilitation, zu Sozialleistungen, zum Umgang mit Betroffenen etc;

Unterstützung beim Aufbau und der Betreuung von Selbsthilfegruppen

Gruppenarbeit  - psychologisch angeleitete Angehörigengruppen, Gesprächsgruppe u.a. 

Seminare für Betroffene und Angehörige z.B. Selbstsicherheitstraining

Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit - Vorträge, Infostände u.a.

  • Einmal jährlich Würzburger Aphasie-Tage (3-tägige Tagung für Betroffene, Angehörige und Therapeuten)

Was Sie ehrenamtlich tun können

  • Art und Umfang der Tätigkeit werden individuell in einem gemeinsamen Vorgespräch abgeklärt. Dabei werden Wünsche und Vorwissen berücksichtigt.
  • Mitarbeit in unserem Einzelbetreuungsprojekt "Begleitung von Menschen mit Aphasie": Wieder mal zusammen Kochen und nicht alleine vorm Fernseher essen? Endlich gezeigt bekommen wie der verstaubte Computer funktioniert? Gemeinsam eine spannende Ausstellung anschauen und danach noch einen Kaffee trinken?

Wir suchen Freiwillige, die bereit sind, ein wenig ihrer Zeit zu spenden um Menschen mit Aphasie auf unterschiedlichste Weise Freude und Perspektiven zu schenken. Auch Betroffene, die sich wieder in der Lage sehen anderen zu helfen sind herzlich eingeladen mitzuarbeiten!

  • Mitarbeit z.B. in Gruppen, bei Einzelveranstaltungen (z. B. Würzburger Aphasie-Tage) oder bei der Öffentlichkeitsarbeit

Welche Fähigkeiten/Voraussetzungen Sie mitbringen sollten

  • Zuverlässigkeit
  • Interesse und Freude an der Arbeit und im Umgang mit betroffenen Aphasikern und Schlaganfallpatienten jeden Alters

Einführung und Begleitung

  • Verpflichtende Einführung in das Krankheitsbild Aphasie und den Umgang mit Aphasikern durch die hauptamtlichen Mitarbeiter
  • Die Helfenden werden bei Bedarf zum Erstkontakt begleitet.
  • Regelmäßige Supervisionstreffen in der Gruppe sowie Fortbildungen und Seminare zu speziellen Themen

     Rahmenbedingungen (zeitlich /finanziell)

  • Zeitlich: Die Regelmäßigkeit steht im Vordergrund, die Häufigkeit kann individuell abgesprochen werden
  • Finanziell: Fahrtkosten
  • Einladungen zu Festen und Ausflügen, Fortbildungen

Adresse

  • Robert-Koch-Straße 36
  • 97080 Würzburg

Kontakt

  • Telefon: (0931) 29975-0
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Seite ausdrucken

Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel.

(Albert Schweitzer)