banner aktiv in wue infokatalog

Sozialdienst für Hörgeschädigte des PARITÄTISCHEN

Sozialdienst für Hörgeschädigte Der Paritätische

Kurzbeschreibung der Einrichtung

  • Ambulanter Dienst der offenen Behindertenarbeit
  • Sozialpädagogische Beratung und Betreuung hörgeschädigter, insbesondere gehörloser Menschen in Unterfranken
  • Aufgabenschwerpunkt ist die Beratung und Begleitung für hörgeschädigte Eltern mit hörenden Kindern
  • Unterstützung der Selbsthilfeorganisationen und Vereine Hörgeschädigter
  • Der Paritätische ist außerdem Träger der Dolmetschervermittlung für Gebärdensprache

Was Sie ehrenamtlich tun können

  • Hilfen in der Verbands-/Verwaltungsarbeit
  • Begleit- und Besuchsdienste für taubblinde Menschen, psychisch kranke und alte, alleinlebende schwerhörige/gehörlose Menschen, Familien mit hörgeschädigten Eltern und hörenden/hörgeschädigten Kindern – keine Dolmetschertätigkeiten
  • Gerne greifen wir auch eigene Projektideen auf

Welche Fähigkeiten/Voraussetzungen Sie mitbringen sollten

  • Spaß und Freude am gebärdensprachlichen Austausch, wobei Grundkenntnisse der Gebärdensprache wünschenswert wären oder die Bereitschaft, diese zu erlernen
  • Offenheit gegenüber Kultur und Sprache gehörloser Menschen
  • Kontaktfreude und Spaß am Umgang mit behinderten Menschen

Einführung und Begleitung

  • Durch den Sozialdienst für Hörgeschädigte

Rahmenbedingungen (zeitlich /finanziell)

  • Nach Absprache und Bedarf

Adresse

  • Münzstraße 1
  • 97070 Würzburg

Kontakt

  • Telefon: (0931) 35 40 1-15 oder (0931) 35 40 1-16
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Seite ausdrucken

Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel.

(Albert Schweitzer)