Das „1x1“ der Integration – Patenschaften für Geflüchtete in Würzburg

Zur Weiterentwicklung und Intensivierung der Betreuung und sozialen Integration von Geflüchteten haben sich die Würzburger Wohlfahrtsverbände und die Stadt Würzburg auf ein Modell für Patenschaften verständigt. Das Konzept sieht gemeinsame Mindeststandards vor, die für alle Beteiligten Gültigkeit besitzen. Neben diesen Standards hat jeder Verband die Möglichkeit eigene Spezifika in die Ausformulierung seiner Patenschaften einfließen zu lassen. Auf die Patenschaftsseite der jeweiligen Verbände gelangen Sie, wenn Sie auf das Verbandslogo klicken. Zu den grundlegenden Voraussetzungen zählt der Abschluss einer Vereinbarung Ehrenamt mit der Kommune, die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses sowie die Teilnahme an einer etwa 25 Stunden umfassenden Qualifizierung. Die Inhalte der Qualifizierung sind bei allen Institutionen, die Patenschaften begleiten weitgehend identisch. Insofern konnte eine wechselseitige Anerkennung vereinbart werden, für interessierte Bürger*innen schafft dies die Möglichkeit einzelne Module bei unterschiedlichen Trägern absolvieren zu können. Die Termine für die Qualifizierungen können der Terminübersicht unten entnommen werden.
Nach Abschluss der Qualifizierung erhalten die Paten einen entsprechenden Ausweis, mit dem sie sich Behörden und anderen Organisationen gegenüber legitimieren können. Zur Unterstützung der anspruchsvollen Tätigkeit werden Supervisions- und Coachingangebote entwickelt.

Mit einem Klick auf das  Logo  gehts weiter zu den jeweiligen Angeboten:
caritasdiakonieparitaetmalteserASBstadtwuerzburgSkF Wue

 

Drucken E-Mail

Die nächsten Schulungstermine:


Malteser Würzburg:  Projekt Integrationslotsen der Malteser, save the date!

Wenn nicht anders angegeben ist der Veranstaltungsort: Mainaustraße 45a, 97082 Würzburg,
Bitte die Beschilderung vor Ort beachten!

27.07.17  Krisenintervention: Frau Liebig (Krisendienst: Menschen akute Krisen überstehen helfen, Beratungstellen/Therapien vermitteln, Suizidprävention,  Matthias-Ehrenfried-Haus, Kolpingstraße 11, Würzburg

19.09.17 Herkunftsland Syrien, ein Infoabend

17.10.17 Was tut eigentlich die Caritas? Information durch  Frau Stöhr, Geschäftsführerin Bereich Integration, Ort: Caritasverband Würzburg


 Diakonisches Werk Würzburg,  Flüchtlingssozialarbeit

Regelmäßige Fortbildung für Ehrenamtliche Paten und Patinnen:

jeweils donnerstags um 18:30 Uhr in den Räumen der Evangelischen Studentengemeinde, Friedrich-Ebert-Ring 27d,  97072 Würzburg

Termine 2017:

22.06.2017, 13.07.2017 , 21.09.2017,  09.11.2017, 14.12.2017

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Caritasverband Stadt und Landkreis Würzburg

Austauschtreffen für Ehrenamtliche in der Arbeit mit Geflüchteten. Immer am letzten Donnerstag im Monat, 19 bis 21 Uhr.

Matthias-Ehrenfried-Haus, Kolpingstraße 11, 97070 Würzburg
Info und Kontakt: Tobias Goldmann Tel. 0931 38659-118

Do. 29. Juni 2017: "Schau mich an, wenn ich mit dir spreche! - Familien und Kinder im interkulturellen Kontext begleiten" Doris Mitschka, Aufsuchenden Erziehungsberatung, SkF

Do. 27. Juli 2017: "Wenn das Leid sichtbar wird - Umgang mit akuten Krisen", Sonja Liebig, Krisendienst Würzburg

Do. 28. September 2017, Thema offen

Do. 26. Oktober 2017, Thema offen

Do. 23. November 2017: "Da verschlägt es einem glatt die Sprache! - Argumentationstraining gegen Stammtischparolen" Götz Kolle, Jugendbildungsstätte Unterfranken

Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel.

(Albert Schweitzer)