Das „1x1“ der Integration – Patenschaften für Geflüchtete in Würzburg

Zur Weiterentwicklung und Intensivierung der Betreuung und sozialen Integration von Geflüchteten haben sich die Würzburger Wohlfahrtsverbände und die Stadt Würzburg auf ein Modell für Patenschaften verständigt. Das Konzept sieht gemeinsame Mindeststandards vor, die für alle Beteiligten Gültigkeit besitzen. Neben diesen Standards hat jeder Verband die Möglichkeit eigene Spezifika in die Ausformulierung seiner Patenschaften einfließen zu lassen. Auf die Patenschaftsseite der jeweiligen Verbände gelangen Sie, wenn Sie auf das Verbandslogo klicken. Zu den grundlegenden Voraussetzungen zählt der Abschluss einer Vereinbarung Ehrenamt mit der Kommune, die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses sowie die Teilnahme an einer etwa 25 Stunden umfassenden Qualifizierung. Die Inhalte der Qualifizierung sind bei allen Institutionen, die Patenschaften begleiten weitgehend identisch. Insofern konnte eine wechselseitige Anerkennung vereinbart werden, für interessierte Bürger*innen schafft dies die Möglichkeit einzelne Module bei unterschiedlichen Trägern absolvieren zu können. Die Termine für die Qualifizierungen können der Terminübersicht unten entnommen werden.
Nach Abschluss der Qualifizierung erhalten die Paten einen entsprechenden Ausweis, mit dem sie sich Behörden und anderen Organisationen gegenüber legitimieren können. Zur Unterstützung der anspruchsvollen Tätigkeit werden Supervisions- und Coachingangebote entwickelt.

Mit einem Klick auf das  Logo  gehts weiter zu den jeweiligen Angeboten:
caritasdiakonieparitaetmalteserASBstadtwuerzburgSkF Wue

 

Drucken E-Mail

Die nächsten Schulungstermine:

Stadt Würzburg, Koordination Ehrenamt Asyl und Malteser Würzburg

Schulung ehrenamtlicher Helfer*innen in der Arbeit mit Geflüchteten

Zwei Module zu wichtigen Themen für ehrenamtliches Engagement in der Geflüchtetenarbeit.

Modul 1 Freitag 15.06.18, 13.00-17.00  und  Samstag 16.06.18, 09.00-16.30

Modul 2 Freitag  29.06.18, 13.00-17.00 und Samstag 30.06.18, 9.00-16.30

Veranstaltungsort: Rathaus der Stadt Würzburg, Besprechungsraum 1 (1. OG. Zi. 133)

Info und Anmeldung:

Burkard Fuchs, Stadt Würzburg Koordination Ehrenamt Asylbewerber

Tel.: (0931) 37-4612, Mobil: 0151 72668396

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diakonisches Werk Würzburg -  Bereich Flüchtlingssozialarbeit

Ausbildung für Ehrenamtliche in der Arbeit mit Geflüchteten: fünf  thematische Einheiten, jeweils an einem Freitagnachmittag. Termine können unabhängig voneinander und ergänzend zum Angebot anderer Anbieter besucht werden.

Interkulturelle Kompetenz, Dr. Sigrid Mahsberg, Kolping Würzburg

Freitag, 22.06.2018, 14:30 bis 18:00 Uhr

Ort: Evangelische Studierendengemeinde Würzburg, Friedrich-Ebert-Ring 24b

Sommerfest für Ehrenamtliche des Diakonie-Tandemprojektes und ihre migrantischen Tandempartner

Freitag, 06.07.2018, ab 16 Uhr, ESG (Evangelische Studentengemeinde), Friedrich-Ebert-Ring 27b, 97072 Würzburg

Getränke, kulinarische Köstlichkeiten musikalischer Ohrenschmaus 

Save next date: 28.09.2018 (Inhalte folgen)

Infos und Anmeldung: Barbara Kopriva, Dipl.-Soz.-Päd. (FH), Flüchtlingssozialarbeit - Patenschaften
Friedrich-Ebert-Ring 24 | 97072 Würzburg
Tel. (0931) 80487-50, Mobil: (01590) 4023454, Fax (0931) 80487-15
sozialdienst.kopriva@diakonie-wuerzburg.de

Angebot Treffen zum Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Paten und Paten*innen:Termine nach Vereinbarung, zu erfragen bei Barbara Kopriva s.o.

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Caritasverband Stadt und Landkreis Würzburg gemeinsam mit Malteser Würzburg

Termine 2018

Donnerstag 28.06.2018, 19:00 Uhr

Ort: Matthias-Ehrenfried-Haus, Kolpingstraße 11 !!, 97070 Würzburg

Länderabend: „Fluchtland Eritrea – Unabhängig aber nicht frei“

Warum verlassen Menschen ihr Land, das doch als hoffnungsvolles Vorbild für den ganzen Kontinent gesehen wurde?  Nach viel versprechenden Reformansätzen sprechen Kritiker inzwischen vom „Nordkorea Afrikas“. Junge Männer und Frauen fliehen vor einem theoretisch unbegrenzten Zwangs- bzw. Militärdienst, staatlicher Willkür, massiven Menschenrechtsverletzungen und ungewisser Zukunft.

Aklilu Mehari und seine Freunde vom Eritreischen Verein erzählen über Geschichte, Land und Menschen Eritreas, über Kultur und Soziales. Dazu konkrete persönliche Auswanderungsgeschichten.

Bitte anmelden!

Kontakt: Tobias Goldmann, Caritas, Tel. 0931 38659-118, t.goldmann@caritas-wuerzburg.org

und Barbara Grießbach, Malteser, Tel. 0931 4505-207, Mobil: 0175 94 24 881, Barbara.Griesbach@malteser.org

Save next date:  Do., 25.10.2018 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Malteser Würzburg:  Projekt Integrationslotsen der Malteser

Info- Themenabende Termine 2018

Montag 28.06.2018, s.o. Länderabend Eritra, gemeinsam mit der Caritas

Save the date:  25.10.2018  

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Treffpunkt Ehrenamt und Freiwilligenagentur Würzburg

Treffpunkt Ehrenamt und Freiwilligenagentur Würzburg: 0931/ 250 7772 und 0931/ 372706, treffpunkt-ehrenamt@asb-wuerzburg.de

Nöchste Schulung im Januar 2019

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel.

(Albert Schweitzer)